Ausstellung Salvador Dali: Hölle Fegefeuer Paradies

SALVADOR DALÍ – HÖLLE, FEGEFEUER, PARADIES

Ausstellung in der Kirche St. Engelbert vom 06. – 29.09.2019 

SALVADOR DALÍ

Anfang der 1950er Jahre schuf Salvador Dalí (1904-1989) einen Aquarell-Zyklus zu Dante Alighieris „Göttlicher Komödie“ aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. 1960 wurden die Aquarelle als Vorlage für Farbdrucke verwendet. Die Bilder zeigen die Wanderung des Menschen durch Hölle, Fegefeuer und Paradies, wie sie in den 100 Gesängen Dantes beschrieben werden.

Da Salvador Dalí aus einigen Gesängen mehr als eine Episode wählte und aus anderen gar keine, können seine Illustrationen nicht exakt den 100 Jenseitsvisionen zugeordnet werden. Im Vergleich mit den unzähligen Interpretationen anderer bildender Künstler, Musiker, Literaten, Comiczeichner und Computerspielererfinder nimmt Dalís surrealistische Deutung eine herausragende Stellung ein.

45 Farbdrucke aus diesem Bilderzyklus sind vom 6. bis 29. September in St. Engelbert in Bergisch Gladbach-Rommerscheid zu sehen.

Alle Führungen und Begleitveranstaltungen, mit Ausnahme der Lesung von Sibylle Lewitscharoff im Laurentiushaus, sind kostenfrei.

Ausstellungseröffnung am Freitag, 06.09.2019, 19:00 Uhr mit einer Einführung durch die Kunsthistorikerin Kerstin Meyer-Bialk

Hier können Sie den FLYER und das PLAKAT herunterladen. 

Öffnungszeiten:

Die Ausstellung ist täglich außer montags von 15.00 – 19.00 Uhr geöffnet.
Sonntags zusätzlich von 10.00 – 12.00 Uhr.

Adresse:

Kirche St. Engelbert
Rommerscheider Höhe 83
51465 Bergisch Gladbach

Informationen zum Begleitprogramm und Kontakt:

Katholisches Bildungswerk
im Rheinisch-Bergischen Kreis
Tel.: 02202-93639-50
info@bildungswerk-gladbach.de
www.bildungswerk-gladbach.de

 

Bild links: „Der Nachen mit dem Engel als Fährmann“, 1960 © Salvador Dali, Fundació Gala-Salvador Dali
VG Bild-Kunst, Bonn 2019