Regeln zur Mitfeier der Gottesdienste

Vor dem Hintergrund der neuesten Entwicklungen der Infektionszahlen haben wir in unserer Kirchengemeinde St. Laurentius die bisherigen Maßnahmen überarbeitet, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern und für alle Gläubigen den bestmöglichen Schutz zu schaffen. Es gelten folgende 

Regeln zur Mitfeier der Gottesdienste in unserer Pfarrei: 

  • Vor Betreten der Kirche tragen Sie sich mit Namen und Telefonnummer in Listen ein. Demnächst wird es Anmeldekarten geben, die Sie schon im Vorfeld des Gottesdienstes ausfüllen und mitbringen können. Diese liegen an den Schriftenständen aus und sind auch auf der Homepage herunterzuladen. 
  • Sonntags wird Sie ein Empfangsdienst unterstützen. 

  • Desinfizieren Sie sich bitte am Eingang die Hände am bereitgestellten Desinfektionsständer. 

  • Beim Betreten und Verlassen der Kirche müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen. 

  • Bitte tragen Sie auch während des Gottesdienstes einen Mund-Nasen-Schutz. 

  • Sitzplätze in der Kirche sind markiert. Bitte setzen Sie sich nicht auf gesperrte Plätze (mit einem roten Kreuz markiert). 

  • Familien und andere Hausgemeinschaften können beisammen sitzen. 

  • Wenn Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, bitten wir Sie, diesen bis zum Ende des Gottesdienstes (außer zum Empfang der Kommunion) nicht mehr zu verlassen. 

  • Gesänge sind nur begrenzt möglich. Wir bitten, selbst ein Gotteslob mitzubringen. 

  • Der Friedensgruß erfolgt ohne Körperkontakt. 

  • Treten Sie für den Kommunionempfang bitte bankweise in den Mittelgang hinaus und gehen mittig mit Abstand durch den Mittelgang vor den Altar, wo Ihnen die Kommunion gespendet wird. 

  • Der Kommunionspender trägt während der Kommunionausteilung eine Mund-Nasen-Maske. Die Mundkommunion kann nicht empfangen werden. 

  • Die Körbe für die Kollekte sind am Ausgang aufgestellt. 

  • Bitte achten Sie generell auf den Mindestabstand von 1,50 Metern.  

Wir wissen, dass diese Maßnahmen gravierende Einschränkungen für uns alle bedeuten, aber gerade jetzt müssen wir uns weiter schützen und aufeinander achtgeben, Abstand halten und geduldig sein. 

Wünschen wir uns allen viel Kraft zum Durchhalten, und möge Gott uns dazu seinen Schutz und Segen geben. 

Ihr Pastor Norbert Hörter